4.4 Fokusthema: Walderschließung

 

4.4.2 Qualitätssicherung und Effizienzsteigerung in der hochmechanisierten Feinerschließung auf der Grundlage D-GNSS basierter Planung und Dokumentation und unter Einsatz von Richt-Lasertechnologie

 

Qualitätssicherung im Bodenschutz und in der Feinerschließung stellen den Forstbetrieb zunehmend mehr  vor neue Herausforderungen. Die Zertifizierungs-systeme fordern die Dauerhaftigkeit der Feinerschließung. Zielgerichtete Feinerschließungsplanung, dauerhafte Dokumentation  sowie das Wiederauffinden der Verortung sichern das Ziel Bodenschutz als Umweltvorsorgeaufgabe. Die qualitätsgesicherte Umsetzung der Feinerschließungsplanung und die damit verbundene Navigation der Maschine stellt die Forstbetriebe vor weitere Herausforderungen.

Problemstellung:

Satellitenbasierte Vermessungsarbeit hat unter Berücksichtigung jahreszeitlicher Restriktionen Praxisreife im Submeterbereich  erlangt. Hingegen satelliten-basierte Navigation von Forstmaschinen „unter“ Schirm nach wie vor eine forstliche „Baustelle“, die von einer hohen Komplexität gekennzeichnet ist, darstellt. Das bisher klassische manuelle Vormarkieren von Rückegassen als Richtungsmarkierung für den hochmechanisierten Einsatz  ist personal- und kostenauf-wendig, zudem kann der  Einsatz von Handbussolen in Verbindung mit Sichtpeilung über Fluchtstäbe fehlerbehaftet sein (Verlauf, Parallelität, Lagegenauigkeit).

Lösungsansatz in der Planung: D-GNSS basiertes Felderfassungswerkzeug

D-GNSS basiertes Felderfassungs- und Planungswerkzeug NIW- Rückegassen-management. OGC-Entwicklung (MapWinGIS 4), GPS-GLONASS mit IALA Beacon

Lösungsansatz in der Umsetzung: Harvesternavigation unter Einsatz von Richt-Lasertechnologie

Der Begriff Richtlaser steht für eine modifizierte Lasertechnologie in
der Forstwirtschaft. Über eine azimutal (neigungskompensierte Mag-netsensor/ digitaler Kompass) ausgerichtete vertikale Rotationslaser-technologie wird der Harvester in der gewünschten Gradzahl, auf-bauend auf der Feinerschließungsplanung, ohne jeglichen Markier-ungsaufwand auf Kurs gebracht. Die Navigation erfolgt über den Laserstrahl. Ein spezieller Forstmaschinenempfänger auf dem Harvester überträgt das Signal in die Fahrerkabine.

 
Sie sind hier: KWF-Tagung | Fachexkursion | Programm 2016
Deutsch
English
Français
Español
Русский
Polski