D. Hydraulische Fällhilfen fachgerecht einsetzen

Das wird gezeigt

Um Schäden am verbleibenden Bestand sowie der Naturverjüngung zu reduzieren, wird bei der Laubstarkholzernte i.d.R. die Krone spitzwinklig zur Rückegasse gefällt. Als Arbeitsmittel stehen hierfür neben Keil und Spaltaxt die Seilwinde oder hydraulische Arbeitsgeräte zur Verfügung.

Der hydraulische Fällkeil lässt sich wie ein normaler Keil verwenden und kann bei nahezu jedem Durchmesser eingesetzt werden.

Der hydraulische Fällheber arbeitet nach dem Prinzip des hydraulischen Wagenhebers. Die gesamte Druckkraft wird als Hubkraft auf den Baum wirksam.

Hydraulische Fällhilfen sind eine Kraft sparende Alternative zum herkömmlichen Keilen mit dem Spalthammer. Es ist ein langsames und schonendes "Ins-Übergewicht-Bringen" möglich; der Baum kann genau beobachtet werden.

Im Exkursionsbild werden Einsatzbereiche sowie Einsatzgrenzen der Arbeitsmittel aufgezeigt sowie der fachgerechte Einsatz erläutert. Für den Einsatz hydraulischer Fällhilfen ist jedoch, insbesondere im Laubstarkholz, eine Schulung mit praktischer Vertiefung unverzichtbar!

 
Sie sind hier: KWF-Tagung | Fachexkursion | Programm 2012
Deutsch
English
Français
Español
Русский
Polski