KWF-Tagung - Mittwoch, 22. März 2017
Druckversion der Seite: News Detailanzeige
URL: www.kwf-tagung.org/aktuelles/news-detailanzeige.html

Donnerstag, 09. Juni 16 um 19:00 Alter: 286 Tag(e)
Kategorie: Aussteller, Besucher, Presse
Von: Pressemitteilung 11/2016

Acht innovative Produkte mit den KWF-Innovationsmedaillen ausgezeichnet

Zwei visionäre Entwicklungen mit Sonderpreis ausgezeichnet   Am Eröffnungstag der 17. KWF-Tagung in Roding wurden acht wegweisende forsttechnische Entwicklungen der ausstellenden Firmen mit einer KWF-Innovationsmedaille ausgezeichnet. Sie setzten sich aus einem Feld von 31 Nominierten durch. Die Verleihung wurde vom Vorsitzenden des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF), Robert Morigl, sowie dem stellvertretenden KWF-Vorsitzenden, Johannes Röhl, zu Beginn des Eröffnungsabends auf dem Marktplatz „Forst & Holz“ im Zentrum der KWF-Expo durchgeführt.

Alle acht Preisträger der KWF-Innovationsmedaillen 2016 mit den KWF-Vorsitzenden Robert Morigl und Johannes Röhl

„Moderne Forstwirtschaft, die den Prinzipien der Nachhaltigkeit folgt, braucht sichere und umweltverträgliche Technik und Ausrüstung. Die Forstbranche stellt hier in Roding auf der KWF-Tagung erneut ihre hohe Innovationsbereitschaft und große Innovationskraft unter Beweis“, freute sich Morigl. Zur achten Auflage des KWF-Neuheitenwettbewerbes lagen den sechs Fachkommissionen mehr als 80 Bewerbungen vor. Daraus haben die jeweiligen Kommissionen die Nominierungen festgelegt. Eine Fachjury wählte aus diesem Kreis die sechs Preisträger aus. Daneben wurden zwei Innovationsmedaillen als Zukunftspreis „KWF-Vision“ vergeben.

In der Kategorie „Forstmaschinen“ wurden zwei KWF-Innovationsmedaillen verliehen. Die Medaille für den Einsatzbereich „Ergonomie“ erhielt:

Ponsse Oy Finnland & Wahlers Forsttechnik GmbH; Ponsse Buffalo AF(Active Frame) 

Der von Ponsse entwickelte Buffalo AF besitzt einen - für Forwarder neuartigen - dreiteiligen Fahrzeugrahmen. Er ist im Vorderwagen pendelnd gelagert und besitzt eine aktiv nivellierte Bogieachse. Die Fahrerkabine wird so auch bei starken Bodenunebenheiten immer in einer waagerechten Position gehalten. Das KWF vergibt den Preis, da diese Innovation einen wichtigen Beitrag zur Fahrerergonomie in Tragschleppern leistet.

Die Medaille für den Einsatzbereich „Holzernte“ erhielt:

Pišek-Vitli Krpan d.o.o. (Slowenien); Forstanhänger KRPAN GP12 D
Der Forstanhänger verfügt über ein neuartig patentiertes Fahrwerk mit einer hydraulisch-stufenlos verschiebbaren Bogieachse. Diese ist von der Fahrerkabine aus, auch während der Lade- oder Lastfahrt und ohne Werkzeug bedienbar. Dies dient der Anpassung der Stützlast an der Zugdeichsel beim Arbeiten und bei Transportfahrten auf öffentlichen Straßen. Diese Entwicklung ist ein innovativer Beitrag zur Funktionalität und Sicherheit bei der Holzbringung mit Forstanhängern.

Die KWF-Innovationsmedaille in der Kategorie „Geräte & Werkzeuge“ für den Einsatzbereich „EDV/Vermessung“ erhielt:

Gottlieb Nestle GmbH & Grube KG; Nestle LH 50 Einhand-Lasermesskluppe

Die Einhand-Lasermesskluppe ermöglicht das schnelle und berührungslose Ermitteln von Durchmessern. Sie vereinfacht das Messen von stehendem und liegendem Holz bei der Holzaufnahme und bei Forstinventuren.

Die KWF-Innovationsmedaille in der Kategorie „Persönliche Schutzausrüstung“ für den Einsatzbereich „Arbeitssicherheit/Ergonomie“ erhielt:

Stihl AG & Co.KG; Stihl HS-Multi-Protect Heckenscherenschutzhose

Diese innovative Hose vereint viele Schutzfunktionen und wurde speziell für Garten- und Landschaftspflege entwickelt. Der neuartige Bein- und Knieschutz bewahrt Oberschenkel und Knie vor Kneif- und Schnittverletzungen bei der Arbeit mit der Heckenschere. Er ist herausnehmbar. Damit wird der Einsatzbereich der Hose intelligent um Arbeiten im Garten- und Landschaftsbau bis zu Freischneiderarbeiten erweitert.

In der Kategorie „Zubehör“ wurden ebenfalls zwei KWF-Innovationsmedaillen verliehen. Die Medaille für den Einsatzbereich „Arbeitssicherheit“ erhielt:

Wahlers Forsttechnik GmbH; D2-Forest Sicherheitssystem

Das Sicherheitssystem D2-Forest wurde speziell für kombinierte Verfahren entwickelt und vermindert die Gefährdung von Personen, die sich im unmittelbaren Einflussbereich von Forstmaschinen aufhalten müssen. Das zertifizierte, leicht nachrüstbare System stellt einen wichtigen innovativen Beitrag zur Arbeitssicherheit dar.

Die Medaille für den Einsatzbereich „Schmierstoffe“ erhielt:

Kajo-Schmierstoff-Technik GmbH; Kajo-Bio Longlife Grease LZR 2

Das biologisch schnell abbaubare Schmierfett ist für alle Maschinen in der Forstwirtschaft geeignet. Es ist ein neuartiges Produkt, welches aus bis zu 83% nachwachsenden Rohstoffen besteht. Es ist als erstes Schmierfett mit dem Blauem Engel / Ecolabel ausgezeichnet worden. Es stellt daher einen innovativen Beitrag zur Umwelt- und Ressourcenschonung dar.

Die Zukunftspreise „KWF-Vision“ gingen an UPM & Helsinki Metropolia University of Applied Sciences sowie Hiab - Cargotec Germany GmbH. Ausgezeichnet wurden das Biofore Concept Car, welches in Zusammenarbeit zwischen der Firma UPM und der Helsinki Metropolia University of Applied Sciences, sowie verschiedenen anderen Partnern entwickelt wurde. „Das Projekt ist ein herausragendes Beispiel für die innovative Verwendung des Rohstoffes Holz und zeichnet sich durch zukunftsweisende Entwicklungsarbeit aus. Diese Vision würdigte das KWF mit einem Sonderpreis“, sagte Morigl zur Begründung.

Ebenfalls als visionär schätzte die KWF-Fachjury die „HiVisionTM“ von Hiab ein. Dabei handelt es sich um eine innovative Form der Kransteuerung. Sicherheit und Komfort sind bemerkenswert und ergänzen sich mit einer exakten Steuerung und sehr guter Sicht. Die neuartigen kamerabasierten 3D-Technologien schaffen wichtige Schritte für verbesserte Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit und zeigen neue Wege auf bei der Kransteuerung im Forst.

5535 Zeichen (mit Leerzeichen)   P.Harbauer

Fotos der Preisträger finden Sie hier.